Maschendrahtzaun Objekte plus Thea Material

Ein weiterer Auszug aus einem meiner Projekte…um das Ergebnis zu erreichen sind 2 Dinge erforderlich: die Objekte für ARCHLine.XP und das dazu passende Thea Render Material für den Maschendrahtzaun.

Der Maschendrahtzaun setzt sich aus 4 unterschiedlichen ARCHLine.XP Objekten zusammen. Mit Verschieben und Kopieren bzw. Spiegeln und Kopieren basteln Sie damit sehr schnell aus den einzelnen Objekten einen Maschendrahtzaun.

Installation

Maschendrahtzaun Beispielprojekt

Sie müssen das Projekt einmal öffnen, dadurch werden die Objekte automatisch in Ihrer Bibliothek abgespeichert (in der Kategorie Geländer). Außerdem hilft Ihnen dieses Projekt auch beim Folgen der nachfolgenden Anweisungen.

Download ARCHLine.XP Beispielprojekt (2.34 MB)
Maschendrahtzaun Material für Thea Render

Im Browser von Thea Render in einen Unterordner der Materialien via Import… die Maschendrahtzaun.mat.pack öffnen.

Maschendrahtzaun Material für Thea Render (0.22 MB)

 

Nun zu den erwähnten Schritten, um das dargestellte Ergebnis zu erreichen…

Maschendraht in ARCHLine.XP herstellen

wird grundsätzlich mit einer einfachen, dünnen Wand hergestellt. Folgendes ist dabei zu beachten:
Das Maschendrahtzaun ARCHLine Material (im Beispielprojekt enthalten) UNBEDINGT auf jener Wandseite verwenden, die gegenüber der Referenzlinie liegt (1). Das Kern Material und das Material der Wand Referenzseite müssen ein anderes Material aufweisen (2). Verwenden Sie dazu ein eindeutiges Material, da wir später in Thea Render alle Objekte mit diesem Material auswählen und löschen (ich verwende für diese Zwecke immer ein pinkes Material namens DUMMY). Dadurch bleibt am Ende nur eine Fläche übrig!

Mapping / Textur Koordinaten in ARCHLine.XP anpassen

Das von mir erstellte Material ist speziell auf die Höhe von rund 90 cm angepasst. Das erfordert, dass die Textur Koordinaten in ARCHLine.XP stimmen. In den meisten Fällen haben die Texturen in ARCHLine.XP einen globalen Ursprung d.h. sollte unsere Maschendrahtzaun Wand nicht bei Höhe Null beginnen, kommt es zu Verschiebungen der Textur d.h. das gewünschte Ergebnis kann nicht erreicht werden.

Es gibt aber einige Möglichkeiten in ARCHLine.XP, den Ursprung eines Materials auf einer beliebigen Oberfläche zu ändern  z.B. mit den Befehlen der Dekoration. Der nachfolgende Weg verwendet nicht die Dekoration, sodass auch Anwender einer Studio Variante das Ergebnis erreichen. Die Lösung ist der Befehl Material einer Fläche. Sie finden den Befehl im Menü < 3D Körper – Material ändern >.

Befehl ausführen und dann die gewünschte Maschendrahtzaun Wandfläche auswählen, dann Vorhandenes Material auswählen und einfach auf Ok klicken (da das @@Maschendrahtzaun Material bereits ausgewählt ist).

Geben Sie dann den neuen Ursprung der Fläche an (immer den untersten Punkt verwenden, links oder rechts ist dabei egal).

Unmittelbar danach könnte man noch die Richtung der Textur grafisch angeben, das kann man aber mit der ENTER Taste überspringen! Den darauf folgenden Hinweis mit Fixieren etc. mit Ok bestätigen.

Form fixieren

Die durchgeführte Änderung geht nach einem 3D Modell Aufbau wieder „verloren“. Damit ARCHLine.XP diese Änderungen behält, müssten Sie die geänderten Wände noch fixieren. Mehr dazu finden Sie im Online Handbuch unter dem Stichwort „Form fixieren“. Das wär dann auch schon alles.

Anpassungen in Thea Render

Die Maschendrahtzaun Objekte verwenden bereits Materialien, die auch in der ITC Thea Render Edition enthalten sind d.h. die Objekte erfordern keine Nacharbeit. Für den Maschendrahtzaun selbst sind folgende Schritte notwendig:
Einfach in der Szenen Ansicht rechte Maustaste auf unsere DUMMY Material (oder wie auch immer Sie das genannt haben) und den Befehl Objekte auswählen ausführen.

Unmittelbar danach den Befehl Löschen aus dem Bearbeiten Menü ausführen. Dadurch bleibt von der Maschendraht Wand nur mehr eine Fläche übrig. Das war’s dann auch schon!

Kommentare und Feedback wie immer gerne willkommen!

Ein Kommentar? Gern!